ZSO Motorräder
  ZSO
ZSO Motorräder
ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder
 
ZSO Motorräder
 
 
ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder
ZSO Motorräder ZSO Motorräder

IDM_Salzburgring_2009_ZSO.jpg


IDM-Salzburgring – Christian Kellner: „Ich hatte mir mehr erhofft“

 
3.-5. Juli fanden am österreichischen Salzburgring für ZSO-Fahrer Christian Kellner vom SKM Racing - Shell Advance Team die Heimrennen statt. Zum 9. und 10. Lauf der IDM Supersport kamen viele Fans und Bekannte des Bayern und drückten kräftig die Daumen. Leider wohl nicht genug, denn mit einem 6. und einem 7. Platz war Kellner nicht ganz zufrieden.
 

Im Zeittraining am Samstag sicherte sich Christian Kellner mit der fünf-schnellsten Zeit einen Startplatz in der zweiten Reihe. Sein Teamkollege Pascal Eckhardt holte sich die Pole-Position. Die erste Startreihe komplettierten Sascha Hommel, Sebastien Diss und Thomas Walther.


Das erste IDM-Supersport-Rennen wurde am späten Samstag Nachmittag bei gemischten Wetterverhältnissen gestartet. Kurz vor dem Start hatte es heftig geregnet. Die Strecke war noch nass. Nur die Ideallinie trocknete langsam auf . Dies bedeutete ein Reifenpoker für die Teams und Fahrer.



Christian_Kellner_Salzburg_ZSO_1218.jpg


    
 Aber fast alle entschieden sich dafür, mit Trockenreifen ins Rennen zu starten. Am besten kamen Christian Kellner und Sebastien Diss weg. Das Rennen musste aber bereits in der ersten Runde abgebrochen werden. Lars Hindsch stürzte und seine Suzuki rutschte in den Air-Fence der Fahrerlagerkurve. Dieser wurde dabei so verschoben, dass aus Sicherheitsgründen ein Abbruch notwendig war. Hindsch selbst blieb unverletzt.


Beim Restart war es wieder der Franzose Sebastien Diss, der mit seiner Kawasaki am Besten weg kam.


Christian_Kellner_Salzburg_ZSO_9198.jpg

                              

Nach einigen weiteren Stürzten im Mittelfeld sortierte sich das Feld. An der Spitze hatte sich eine Siebener-Gruppe gebildet.
 Pascal Eckhardt, Sebastien Diss, Sascha Hommel, Roman Raschle, Jeremy McWilliams, Christian Kellner und Steven Michels fighteten um die Podestplätze.

 
Wenige Runden vor Schluss hatte Roman Raschle direkt vor Christian Kellner einen Highsider. „Kelle“ musste ausweichen und dabei ging ihm die Strecke aus. Nach dem Ausflug ins Kiesbett brauchte der Yamaha-Pilot einige Runden um die Reifen wieder sauber zu fahren. Mit dickem Hals drehte Kellner dann noch einmal richtig am Gasgriff und fuhr die schnellste Rundenzeit.
 

 


Christian_Kellner_Salzburg__ZSO_235.JPG


Doch die Gruppe vor ihm war weg und für Christian Kellner blieb der undankbare siebte Platz. „Wenn ich Roman nicht ausgewichen wäre, wären wir sicher beide gestürzt, so blieb mir nur das Kiesbett übrig. Danach habe ich einige Runden gebraucht um meinem Rhythmus wieder zu finden. Am Schluss konnte ich dann wieder richtig schnelle Runden fahren, aber da war die Spitze schon weg und für mich der Zug abgefahren. Schade heute wäre mehr drin gewesen“, so Kellner nach dem ersten Rennen..


Christian_Kellner_Salzburg_ZSO_623.JPGChristian_Kellner_Salzburg_ZSO_623.JPGChristian_Kellner_Salzburg_ZSO_623.JPG


Sascha Hommel gewann zum vierten Mal in dieser Saison. Zweiter wurde Jeremy McWilliams vor Sebastien Diss.
Das zweite IDM-Supersport-Rennen wurde bei strahlendem Sonnenschein gestartet. Die 18.500 Zuschauer wurden auch beim zweiten Lauf am Sonntagmittag mit spannender Rennaction belohnt.

Den besten Start erwischte erneut Sebastien Diss. Der Franzose versuchte sich gleich in der ersten Runde vom Rest des Feldes abzusetzen. Doch schon bald bliesen Sascha Hommel, Christian Kellner und Pascal Eckhardt zur Jagd auf den Spitzenreiter. Immer wieder wechselten die Positionen, doch trotz der spannenden Kämpfe untereinander fuhren sie an den Führenden Diss heran. Die finale Entscheidung sollte allerdings auf den allerletzten Metern fallen. Denn wer den Salzburgring kennt, der weiß: wer als erster in die letzte Runde geht, gewinnt mit höchster Wahrscheinlichkeit NICHT das Rennen. So sollte es auch in diesem Fall sein.  Der Franzose ging als Führender in die letzte Runde, machte aber in der Nocksteinkehre einen kleinen Fehler, so dass Eckhardt durchschlüpfen konnte. Auch Hommel machte es ihm gleich und verdrängte Diss auf Platz drei. Doch Hommel wollte sich mit Platz zwei nicht zufrieden geben und griff Eckhardt an, hatte dabei aber einen Rutscher. Schlussendlich reichte es für Hommel nicht. Er wurde mit nur 0,023 Sekunden Rückstand hinter Eckhardt Zweiter. Sebastien Diss komplettierte das Siegerpodest.

Für Christian Kellner endete das Rennen erneut mit einer Enttäuschung. Der Bayer verlor auf den letzten Runden am meisten an Boden und wurde als Sechster abgewunken. „Es ging einfach nicht schneller. Ich habe versucht an den anderen im Windschatten vorbei zugehen, aber auf einmal kamen meine Verfolger an mir vorbei und ich büßte zwei Plätze ein. So war das nicht geplant. Ich bin schon enttäuscht, denn ich hatte mir bei meinen Heimrennen mehr erhofft. Es hat auch alles gut funktioniert, die Yamaha war sehr gut vorbereitet und das Gesamtpaket hat gut gepasst. Ich hatte einfach Pech“, so Christian Kellner nach dem Rennen.

In der Gesamtwertung hat Kellner einen Platz an seinen Teamkollegen und Rennsieger Pascal Eckhardt verloren und liegt nun mit 118 Punkten auf dem Platz vier.

Das nächste IDM-Rennwochenende findet vom 31.Juli - 02. August am Schleizer Dreieck statt. Davor wird Christian Kellner noch einmal testen und für die Motorradzeitschrift PS seine ehemalige Supersport WM-Yamaha mit der aktuellen Renn-Yamaha am Hockeinheimring vergleichen.


Text: Conny Fulk
Fotos:Nico Schneider
Fotobearbeitung: Wilfried Hungenberg




 
ZSO Motorräder

Helite___ZSO.jpg

A_ZSO.jpg

 Bike_Teile_ZSO_98.jpg

ZSO Motorräder
ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder
 
  ZSO Motorräder  
   
ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder
AlgoCMS »

« Etomite Parse Error »

Etomite encountered the following error while attempting to parse the requested resource:
« PHP Parse Error »
 
PHP error debug
  Error: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/vhosts/zso-motorsport.de/httpdocs/index.php:358) 
  Error type/ Nr.: Warning - 2 
  File: /var/www/vhosts/zso-motorsport.de/httpdocs/index.php 
  Line: 345 
  Line 345 source: header($header);  
 
Parser timing
  MySQL: 0.0087 s s(31 Requests)
  PHP: 0.0316 s s 
  Total: 0.0402 s s