ZSO Motorräder
  ZSO
ZSO Motorräder
ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder
 
ZSO Motorräder
 
 
ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder
ZSO Motorräder ZSO Motorräder

Dominik_Vincon_IDM_ZSO.jpg

Volles Potenzial an Fahrkönnen nutzen


Der Terminkalender von Dominik Vincon  war in Hockenheim eng. Der bereits seit Assen als R6 Cup-Gewinner feststehende Knittlinger  bestritt das Rennen im Yamaha R6 Cupp und als Gaststarter das IDM Supersport-Rennen in den Finalläufen von Hockenheim. Dominik zeigte, nach Assen, neuerlich eine beeindruckende Vorstellung. Als Doppelstarter konnte er sich vor über 28000 Zuschauern präsentieren, er hatte am Freitag sechs freie Trainings, am Samstag vier Qualifikationstrainings  und am Sonntag ein Warm up und zwei Rennen. Das hieß viel Konzentration und Kondition um sein volles Potenzial an Fahrkönnen zu nutzen.
 
 


Dominik_Vincon_IDM_ZSO_521_1_.jpg


    

Beim Yamaha R6 Cup Rennen konnte sich Dominik erneut die Pole Position sichern und startete somit  vom ersten Startplatz. Da das Rennen in  Runde Eins abgebrochen wurde, musste ein Neustart erfolgen. Den zweiten Start konnte Dominik gewinnen und sich leicht absetzen - allerdings musste er die Hoffnung auf den 6. Saisonsieg nach sechs Runden begraben: "Ich konnte mich rasch absetzen und einen kleinen Vorsprung rausfahren, aber plötzlich stellte ich fest, dass mein Schalthebel abgebrochen war. Ich versuchte, mit einem verbliebenen Stummel von ein paar Zentimeter weiterzufahren, habe  damit aber mehrmals nicht den richtigen Gang getroffen, was Markus Reiterberger natürlich ausgenutzt hat. Mit dem zweiten Platz habe ich das Beste draus gemacht"


Leer.jpgDominik_Vincon_IDM_ZSO_80.jpg

                 
Beim Supersport Rennen lief es am Anfang gut, der im August 18 gewordene Dominik Vincon konnte sich in den zwei Zeittrainings den sechsten Platz erkämpfen und nahm das Rennen aus der zweiten Startreihe auf, einen Platz vor dem Superbike Meister 2009 Jörg Teuchert.
 

 Dominik_Vincon_IDM_ZSO_25[1]_1.jpg            


 

 

 


Dominik_Vincon_IDM_ZSO_71.jpg

Leer.jpg

Der Start lief nicht perfekt für den 18 jährigen Knittlinger, er wollte sicher durch die erste Kurve. An neunter Stelle kam Dominik das erste Mal über die Ziellinie, mit fünf Sekunden Rückstand auf den Führenden. Doch die Show, die Dominik zeigte war wahnsinnig, im Motodrom driftete er so, das er sich immer weiter nach vorne kämpfte und alle Fahrer der Tabellenführung in der IDM Supersportklasse ausbremste, die Zuschauer standen auf und bejubelten den jungen Knittlinger der für das DMV Team Romero an den Start ging und von ZSO unterstützt wird. In der achten Runde kam Dominik als Dritter über die Ziellinie und hatte nur noch 1,3 Sekunden Rückstand auf den Führenden und ehemaligen Supersport Weltmeister Jörg Teuchert. 


Leer.jpg

Dominik_Vincon_IDM_ZSO_52_1_.jpg Dominik_Vincon_IDM_ZSO_52_1_.jpg Dominik_Vincon_IDM_ZSO_52_1_.jpg

Leer.jpg

Doch als er in der nächsten Kurve von Kevin Wahr aus Nagold ausgebremst wurde gingen die Nerven mit ihm durch und er riskierte alles für einen Podestplatz, selbst ein Sieg war möglich, denn er fuhr die schnellste Rundenzeit mit 1:29.623. Der Führende fuhr fast 0,4 Sekunden langsamer, die zweitschnellste Zeit lag bei 1:30.024. Dominiks  Schräglage in der Opelkurve war zu viel, das Vorderrad rutschte weg und Dominik ins Kies. Sein Kampfgeist war damit nicht gebrochen und um alles in der Welt wollte er weiterfahren, deshalb ließ er das Motorrad nicht los, rutschte mit ihm, blieb am Lenker und stellte das Motorrad wieder auf. Für diese Aktion brauchte Dominik lange. Als er aus dem tiefen Kiesbett kam, konnte er das Rennen an 23. Stelle aufnehmen. Nach nur drei Runden war er auf dem 16. Platz, unterwegs in Richtung  Punkteränge, wurde aber von einem anderen Fahrer nochmals ins Kies geschickt. Er konnte zwar weiterfahren, kam aber leider nur als 26. durchs Ziel.

Die gezeigten Leistungen, sowohl im R6 Cup ( schnellste Runde seit bestehen des Cups ), wie auch die spektakulären Driftwinkel und die schnellste Rennrunde in der IDM Supersportklasse hinterlassen bei Fans und Fachleuten einen bleibenden Eindruck.

Es ist zu hoffen, das für die IDM 2010 ein Paket geschnürt werden kann, das dem Können von Dominik gerecht wird.

Text: Sonja Vincon / Wilfried Hungenberg
Bilder: Udo Talmon  www.udotalmon.de
Bildbearbeitung: Wilfried Hungenberg

DOMINIK_VINCON_R6_CUP_ZSO.jpg

Dominik Vincon beim Sieg in Assen 2009
Offizielles Sieger-Poster von Yamaha Deutschland







 
ZSO Motorräder

Helite___ZSO.jpg

A_ZSO.jpg

 Bike_Teile_ZSO_98.jpg

ZSO Motorräder
ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder
 
  ZSO Motorräder  
   
ZSO Motorräder ZSO Motorräder ZSO Motorräder
AlgoCMS »

« Etomite Parse Error »

Etomite encountered the following error while attempting to parse the requested resource:
« PHP Parse Error »
 
PHP error debug
  Error: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/vhosts/zso-motorsport.de/httpdocs/index.php:358) 
  Error type/ Nr.: Warning - 2 
  File: /var/www/vhosts/zso-motorsport.de/httpdocs/index.php 
  Line: 345 
  Line 345 source: header($header);  
 
Parser timing
  MySQL: 0.0604 s s(31 Requests)
  PHP: 0.0062 s s 
  Total: 0.0666 s s